Training für Menschen mit Hund
mit Herz & Sachverstand seit 2008

Dein Weg mit uns

Es gibt immer mehr als nur einen Weg zum Erfolg.

Wichtig für Dich zu wissen:

1. Wir arbeiten in erster Linie mit DIR. 

Denn wenn Du verstehst, wie Dein Hund "tickt" und was er Dir zu sagen hat, nur dann kommst Du im Training Schritt für Schritt Deinem Ziel näher. 

Falls Du der Meinung bist, dass der Hund aber das Problem ist und nur er sich verändern soll, dann bist Du bei uns leider falsch und wir werden Dir nicht helfen können.

2. WIR trainieren die ersten Schritte mit Deinem Hund, denn wir sind schnell, präzise und klar ihm gegenüber, sodass er besser versteht, worum es uns im Training mit ihm geht. Natürlich bist Du die ganze Zeit über dabei. Wenn er verstanden hat, leiten wir Dich mit ihm gemeinsam an.

3. Du bekommst Hausaufgaben, und wir erwarten, dass Du sie auch machst! 

Es bringt weder Dir, noch Deinem Hund etwas, wenn Du nur ein bisschen herum probierst und das Training dann schleifen lässt. Wir sehen beim nächsten Besuch durchaus, ob Du mit Deinem Hund gearbeitet hast oder nicht. 

Wenn Du zum Üben keine Lust hast oder die Zeit nicht aufbringen kannst oder möchtest, dann spar Dir lieber das Geld fürs Training. 

Dein Hund erzieht sich nicht von selbst und wir sind kein schneller Hunde-Reparaturdienst.

Hundetraining ist Fleiß-Arbeit - und die kann durchaus viel Spaß machen, wenn man sich darauf einlässt :)

Wenn Du mit uns arbeiten möchtest, bieten wir Dir mehrere Möglichkeiten zur Auswahl an:

Einzeltraining

Beim Einzeltraining sind wir Trainer eins zu eins mit voller Aufmerksamkeit bei Dir und Deinem Hund.

Individuell und in der Zeit, die Du zum Lernen brauchst, gehen wir jede Herausforderung an, die sich Dir mit Deinem Hund stellt, bei Dir vor Ort.

Bevor wir das Einzeltraining angehen, findet ein Erstgespräch statt. 

Dieses dauert in der Regel ein bis zwei Stunden. Dabei klären wir gemeinsam, welche Herausforderungen gerade für Dich und Deinen Hund zu bewältigen sind, und ob wir überhaupt zueinander passen und miteinander arbeiten möchten.

Dann legen wir gemeinsam schriftlich fest, an welcher "Baustelle" wir zuerst arbeiten und wie die ersten Schritte dazu aussehen.

Du bekommst von uns in der Regel mindestens eine Basisübung als Hausaufgabe und wir legen fest, wie oft wir uns zum Einzeltraining sehen. Dabei bestimmst Du den Zeitrahmen, also wie oft wir uns in welchem Intervall sehen - sofern das in unseren Zeitplan passt.

Ich empfehle, die nächste Stunde zu nehmen, wenn die aktuelle Übung in 8 von 10 Fällen prima klappt oder wenn unerwartet Schwierigkeiten im Training auftauchen.

Beim Welpentraining empfehle ich, eine Stunde pro Woche zu investieren.

In jeder weiteren Stunde arbeiten wir intensiv am jeweils gewählten Thema, besprechen eventuell auftretende Schwierigkeiten und erarbeiten weitere Übungen und Aufgaben für die nächste Stunde. 

Deine Investition: 

Erstgespräch mit Verhaltens-Anamnese und ggf. ersten Basisübungen  =  80,- Euro pauschal, inkl. Anfahrt (Umkreis 20 km, danach 0,50 € pro km Anfahrt)

Einzelstunde  =  60,- Euro (erste Stunde wird voll berechnet, wenn es länger dauert, erfolgt die Abrechnung mit jeweils 15,- Euro pro angefangener Viertelstunde)


Gruppentraining

In der Gruppe lernst Du gemeinsam mit anderen Teams die Basis- und Aufbauübungen für ein entspanntes Miteinander.

Der Vorteil - Du übst unter Ablenkung und hast gleichgesinnte Trainingspartner für diverse Alltagsübungen.

Das Training in der Gruppe findet in den meisten Fällen auf unserem eingezäunten Trainingsgelände statt. Dort stehen uns zwei Wiesen, eine große gepflasterte Fläche und bei starkem Regen auch ein Industriezelt zur Verfügung. Je nach Thema kann das Training aber auch auf der Straße, im Park oder der Stadt stattfinden. 

Der jeweilige Trainingsort und das Trainingsthema werden über den wöchentlichen Newsletter unserer Hundeschule kommuniziert.

Die Gruppenstärke beträgt maximal 8 Personen mit Hund bei zwei anwesenden Trainern. Die Familie darf natürlich dabei sein (es gelten dabei immer die aktuell geltenden Beschränkungen der Gemeinde).

Wir erklären zu Beginn der Stunde des Tagesthema und den theoretischen Ablauf, dann zeigen wir praktisch mit mindestens einem der Teilnehmerhunde, wie der Aufbau der jeweiligen Übung aussieht. Danach geht es in die Umsetzung, wir gehen rund und geben bei Bedarf Hilfestellung.

Bei Sympathie der Hunde untereinander darf kontrolliert gespielt werden. Dabei sind sowohl wir Trainer als auch die Besitzer durchgehend dabei und achten darauf, dass nicht gemobbt wird. 

Sollte ein Hund zu stürmisch, aggressiv oder ängstlich sein, wird er aus dem Spiel genommen, bzw. erst gar nicht ins freie Spielen geschickt. Eventuell bietet sich dann die Möglichkeit, ihn mit einem einzelnen, zu ihm passenden Hund agieren zu lassen.

Besonders bei Welpen achten wir auf ein ausgeglichenes und freundliches Sozialspiel, wobei der Mensch die "Elternrolle" übernimmt und bei Bedarf eingreift. Schließlich möchten wir später freundliche, souveräne und sozial kompetente Hunde haben.

Das soziale Spiel kann auch als Trainingselement genutzt werden, z.B. für das Abruftraining.

Deine Investition: 

Gruppentraining, 45 Minuten  =  12,- Euro 

Sonderkurse  haben eine festgelegte Struktur und Teilnehmerzahl und werden gesondert über den Newsletter ausgeschrieben. Dazu gehören das Anti-Giftköder-Training, Lockere Leine und Beschäftigungskurse

Art und Umfang der Kurse sowie einen Stundenplan findest Du hier, sobald wir wieder arbeiten dürfen.


Videotraining

Stell Dir vor, Du hättest uns als persönlichen Coach an Deiner Seite, wann und wo immer Du trainieren möchtest.

Das bekommst Du mit unseren intensiven Videotrainings, die weit mehr als nur Trainings-Videos beinhalten... 

weiteres im Shop 


Meine Bücher

Wissen ist Macht - wenn Du es kennst und anwendest!

Wir teilen gerne unser Wissen aus vielen Jahren Training mit Menschen und ihren Hunden mit Dir - informativ und unterhaltsam, sowohl für Kinder als auch Erwachsene.... weiteres im Shop